Düsseldorfer Runde

Artikel in der Kategorie „, Steuerberatung“

Reisekostenrecht – steuerliche Begriffserläuterung zu Mahlzeiten auf einer Dienstreise

Das Bundesfinanzministerium hat in einem Schreiben (IV C 5 – S 2353/15/10002) an mehrere Spitzenverbände der Industrie und des Handels mitgeteilt, dass in Flugzeugen, der Bahn oder im Schiff gereichte Chips Tüten, Salzgebäck, Schokowaffeln, Müsliriegel oder vergleichbare Knabbereien steuerlich gesehen nicht die Kriterien für eine Mahlzeit erfüllen und damit nicht zu einer Kürzung der Verpflegungspauschale […]

Verfasser: Norbert Bohle


Einkommensteuererklärung via ELSTER – Haftungsfalle für Steuerberater

Einkommensteuererklärungen werden zunehmend elektronisch via ELSTER an das Finanzamt übermittelt. Dabei sind grundsätzlich zwei unterschiedliche Übertragungsformen zu unterscheiden: Zum einen besteht die Möglichkeit, dass der Versender der Daten ein elektronisches Zertifikat besitzt, dass die – bei Steuererklärungen in Papierform übliche – Unterschrift des Steuerpflichtigen ersetzt. Die Übertragungsform wird als authentifizierte Übermittlung bezeichnet. Ein Steuerberater wird […]

Verfasser: Dipl.-Kfm. Dr. rer. pol. Ingo Dorozala


Handwerkerleistungen

Die Gerichte werden immer wieder bemüht, Entscheidungen zur steuerlichen Abzugsfähigkeit von Handwerkerleistungen zu beurteilen. Unter gewissen Voraussetzungen können Handwerkerleistungen steuermindernd berücksichtigt werden: Abzugsfähig sind nur die Arbeits- und Fahrtkosten inkl. Umsatzsteuer, nicht aber die Materialkosten. Bei den handwerklichen Tätigkeiten muss es sich immer um eine Renovierungs-, Erhaltungs- oder Modernisierungsmaßnahme handeln, sofern keine Betriebsausgabe oder Werbungskosten […]

Verfasser: Stephan Dhein


Geplanter Anstieg der Minijob-Grenze / Jahressteuergesetz

Nach den Kabinettsbeschlüssen der Regierung zur geplanten kleinen Unternehmenssteuerreform ( Gesetzesentwurf vom 19.09.2012 ) soll die Grenze für den Minijob ab dem 01.01.2013 von 400,00 Euro auf 450,00 Euro steigen. Während die einen (DGB)  dies als eine negativ zu betrachtende Ausweitung des Niedriglohnsektors sehen, freuen sich gegebenenfalls die Unternehmer/Unternehmerinnen, die Ihren mitarbeitenden Ehepartner beschäftigen, diesem […]

Verfasser: Torsten Mandt


Geldbußen für Steuerberater bei Verstößen gegen DL-InfoV

Viele Steuerberater  haben die am 12.03.2010 in Kraft getretene Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung (DL-InfoV; siehe http://www.buzer.de/s1.htm?a=&g=DL-InfoV) nicht bewusst wahrgenommen. Diese Verordnung hat neue Pflichtangaben für das Impressum der Kanzlei-Homepage mit sich gebracht. Verstöße gegen die Verordnung stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und können mit einer Geldbuße von bis zu 1.000 € belegt werden. Im Vergleich zu den schon zuvor […]

Verfasser: Dipl.-Kfm. Dr. rer. pol. Ingo Dorozala


Umsatzsteuerfreiheit für arztähnliche Berufe

ab 1. Januar 2012 gilt die Umsatzsteuerfreiheit für arztähnliche Berufe nur noch für Leistungen, die „aufgrund ärztlicher Anordnung oder im Rahmen einer Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme erbracht werden“, nicht aber für die „Behandlung im Anschluss / Nachgang einer ärztlichen Diagnose, für die die Patienten die Kosten selbst tragen“. Vereinfacht dargestellt: Mit Rezept bleibt die Behandlung steuerfrei, […]

Verfasser: Stephan Dhein


Keine 1 % Regleung für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte

BFH v. 6.10.2011 – VI R 56/10 Die Versteuerung eines geldwerten Vorteils für die Überlassung eines betrieblichen Fahrzeugs für private Fahrten setzt zwingend eine Privatnutzung voraus. Daher ist die 1%- Regelung in den Fällen nicht anwendbar, in denen eine Nutzung des betrieblichen Fahrzeugs durch den Arbeitnehmer ausschließlich für betriebliche Zwecke und für die Fahrten zwischen […]

Verfasser: Stephan Dhein


Schwerbehindertausweis kann alte Steuerbescheide ändern

In einem Fall aus meiner Kanzlei bemerkten die Eltern im Jahre 2005, das mit dem Sohn etwas nicht stimmte. Er kam in ärztliche Behandlung, es wurden verschiedene Diagnosen diskutiert, aber es ließ sich  kein abschließendes Urteil fällen. Erst im Jahre 2009 haben die Ärzte die richtige Diagnose stellen können. Die Eltern haben dann bei der […]

Verfasser: Torsten Mandt


Gesellschafter-Geschäftsführer-Versorgung TEIL IV

Schön dass Sie den Blog so zahlreich verfolgen, heute möchte ich mich mit dem nächsten Durchführungsweg, dem Pensionsfonds beschäftigen. Diese Variante ermöglicht es Unternehmen, die lohnsteuerfreie Übertragung bereits eingegangener Pensionsverpflichtungen gemäß § 3 Nr. 66 EStG auf ein externes Versorgungsunternehmen, sowie die Nutzung der Steuervorteile nach § 3 Nr. 63 EStG, bei Neuzusagen. Was ist […]

Verfasser: Norbert Bohle


Gesellschafter-Geschäftsführer-Versorgung TEIL III

Schön dass Sie den Blog so zahlreich verfolgen, heute möchte ich mich mit dem nächsten Durchführungsweg – Pensionskasse beschäftigen, ein weiterer Baustein zur Absicherung im Alter, denn wir werden ja bekanntlich alle nicht jünger? Ähnlich wie die Direktversicherung ist die Pensionskasse eine Art Lebensversicherung. Als einfacher und sicherer Weg zur Einrichtung einer betrieblichen Altersvorsorge ist […]

Verfasser: Norbert Bohle