Am 08.08.2013 lädt die Düsseldorfer Runde zu einem Workshop mit dem  Titel:

„Effizienzsteigerung in der Verwaltung – eine detektivische Arbeit, um Verluste zu eliminieren„

ein.

Roman Bermejo, Unternehmensberater und Mitglied der Düsseldorfer Runde e.V. wird in dem ca. zweistündigen Vortrag aufzeigen, welche typischen Probleme im Zusammenhang mit der  Thematik entstehen können und welche Möglichkeiten es gibt, diese  frühzeitig zu erkennen und entgegenzuwirken.

Unabhängige Untersuchungen haben gezeigt, dass etwa 33% der Verwaltungstätigkeiten als Verlust einzustufen sind (IPA Institut, 2006). Der Wall Street Journal kam auf 6 Wochen Arbeitszeitverlust pro Mitarbeiter. Eine Microsoftstudie kam auf 13% der Arbeitszeit oder 210 Stunden pro Jahr und Mitarbeiter nur für„Suchtätigkeiten“.

Während Verluste im produktiven Bereich oft sichtbar und messbar sind (Ausschuss, Abfall, Qualität), sind die Verluste in der Verwaltung als „Software“ zu bezeichnen: schwer zu erfassen und zu messen. Um eine Effizienzsteigerung in der Administration zu erreichen, muss man diesen Verlusten auf die Spur kommen.

Ein Teil der Verluste werden durch die Arbeitsprozesse selbst generiert. Oft muss man hier Branchenspezifisch vorgehen, da die Anforderungen an eine Anwaltskanzlei ganz anders sind als die Ansprüche an einen Mittelständigen Betreib. Ein allgemeingültiges Rezept gibt es nicht, sehr wohl Methoden, die sich bewährt haben (TPM in der Verwaltung).

Der zweite Teil liegt in der Arbeitsorganisation selbst, z.B. Erleichterungen bei der Suche oder Vermeidung von doppelter Arbeit. In diesem Bereich können die Verantwortlichen relativ leicht Fortschritte erreichen, die oft als Quelle für Arbeitsprozessveränderungen dienen.

Ohne große Expertise kann man hier Effizienzsteigerungen erreichen, unter Einbeziehung der Mitarbeiter.

 

Veranstaltungsort: Meerbusch (Adresse und  Anfahrtsbeschreibung wird bei Teilnahme zugeschickt)

Zeit:

18.00 bis 20.00 Uhr

Kosten:

Mitglieder der Düsseldorfer Runde bezahlen keine Gebühr.