Die Düsseldorfer Runde lädt am 07.03.2013 zu einem Vortrag mit dem Titel:

„Unternehmenskommunikation für den Mittelstand – Ein Erfolgsfaktor?“

in die Räume der Düsseldorfer Runde ein. Die Kommunikationsberaterin Dorothea Dühr, Inhaberin von PUBLIC VOICES – Beratung für Unternehmenskommunikation mit Sitz in Köln, wird in dem halbstündigen Vortrag Kriterien vorstellen, die für eine erfolgreiche Unternehmenskommunikation entscheidend sind.

Die Fähigkeit richtig zu kommunizieren, bildet einen entscheidenden Faktor bei der wirtschaftlichen Entwicklung von Unternehmen. Häufig jedoch wird dieser Faktor seitens der Geschäftsführungen insbesondere im Mittelstand deutlich unterschätzt. Die Erreichung einer starken Marktpräsenz, einer guten Reputation und der Aufbau des Vertrauens in stabile Kundenbeziehungen werden kurzfristigen Verkaufserfolgen untergeordnet. Eine gut aufgebaute und strategisch geführte Unternehmenskommunikation bildet jedoch einen maßgeblichen Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens.

Veranstaltungsort: Meerbusch (Adresse und Anfahrtsbeschreibung wird bei Teilnahme zugeschickt)

Zeit: 18.00 bis 20.00 Uhr

Kosten: Der Vortrag kostet 800 Euro

Mitglieder der Düsseldorfer Runde bezahlen keine Gebühr!

Weitere Informationen über PUBLIC VOICES finden Sie unter:
http://www.publicvoices.de

 

Über Dorothea Dühr

Die Inhaberin von PUBLIC VOICES, Dorothea Dühr, verantwortete vor Ihrer Selbstständigkeit in verschiedenen leitenden Positionen die Kommunikationsabteilungen in Unternehmen der Telekommunikations-, Verlags- und Finanzdienstleistungsbranche. In der letzten beruflichen Station leitete die 47-jährige die Abteilung Presse und Kommunikation DACH (Deutschland, Austria und Schweiz) des Darmstädter Anbieters für Credit Management Services Intrum Justitia. Das börsennotierte Unternehmen betreut 3.000 Kunden in 20 Ländern. Der Schwerpunkt der Tätigkeit lag im Aufbau der strategischen Entwicklung der Pressearbeit für alle drei Länder.  Hinzu kamen Coaching-Funktion der Geschäftsleitung (CEO/CSO) bei Reden und Konferenzauftritten sowie die Vertretung der Interessen des Unternehmens innerhalb der branchenrelevanten Verbände.