Als Gesellschafter-Geschäftsführer in der eigenen GmbH ist man Unternehmer und Angestellter in einer Person. Das führt oft zu Verwirrung und Komplikationen. Meist sichern hohe Einkünfte ihnen dabei einen gehobenen Lebensstandard. Damit das auch in späteren Jahren so bleibt, muss der Unternehmer vorsorgen, denn Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung werden in Zukunft nicht ausreichen um den einmal erworbenen Standard zu erhalten. Dabei ist zu beachten, dass die meisten GGF`s sowieso nur geringe Anwartschaften aus früheren sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen erworben haben.

Gesellschafter-Geschäftsführer nehmen innerhalb des Unternehmens eine besondere Stellung ein. Bei ihrer Altersversorgung stellt sich vor allem die Frage nach der arbeitsrechtlichen Beherrschung, da beispielsweise die Frage des gesetzlichen Insolvenzschutzes daran gekoppelt ist. Weiterhin sind die steuerliche Anerkennung der betrieblichen Altersversorgung eines Gesellschafter-Geschäftsführers sowie die steuerliche Behandlung der Zusage beim Gesellschafter-Geschäftsführer selbst Aspekte von besonderer Relevanz. Bei der Ausgestaltung oder Änderung einer Zusage sind daher ganz andere Punkte zu beachten als bei einer Zusage für „normale“ Arbeitnehmer.

Die Bedeutung der betrieblichen Altersversorgung im Rahmen der steuerlichen Beratung wächst stetig. Ein Steuerberater sollte deshalb die kritischen Themen im Bereich der Gesellschafter-Geschäftsführer-Versorgung kennen und auf die sich daraus ergebenden Fragen vorbereitet sein. Mit seinen fundierten Kenntnissen über die Auswirkungen verschiedener Handlungsalternativen, wie z.B. der Ausfinanzierung einer Pensionszusage innerhalb bzw. außerhalb der Bilanz, den verschiedenen Durchführungswegen oder auch der Änderung, der Abfindung oder dem Teilverzicht der Zusage kann er seinen Mandanten zur Seite stehen. Dieses Hintergrundwissen ist wichtig, um Handlungsoptionen in Hinblick auf bestehende, aber auch neue Zusagen aufzuzeigen und Angebote bewerten zu können.

Innerhalb der Düsseldorfer Runde e.V. haben sich ausgewählte Experten zusammengeschlossen, die den Mandanten und evtl. auch seinen Steuerberater bei den diversen Fragestellungen kompetent unterstützen können.

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie demnächst in unserem Blog. Also dranbleiben…