Nur etwa 15% aller Unternehmer/ Unternehmen haben sich um eine vernünftige Absicherung des Unternehmens gekümmert, sollte der Geschäftsführer oder Inhaber kurzfristig ausfallen.

Für den betrieblichen Bereich gilt:

Im Falle einer plötzlichen Krankheit oder eines Unfalls muss aber der Vertreter in der Lage sein, die Geschäfte ohne Verzögerung weiterzuführen. Das ist aber nur möglich, wenn es dazu ausreichende schriftliche Anweisungen und aussagefähige Unterlagen gibt.

Für den privaten Bereich gilt:

Geben Sie einer Person Ihres Vertrauens die notwendigen Vollmachten für den Fall, dass Sie handlungsunfähig werden. Vermeiden Sie durch Vorsorge, dass Sie oder Ihre Angehörigen im Ernstfall nicht wissen was Sie tun sollen und finanziell nicht abgesichert sind.

Die Düsseldorfer Runde e.V. verfügt über alle notwendigen Kompetenzen, um für den Fall der Fälle die geeigneten Handlungsempfehlungen über alle Bereiche zu geben. Wir suchen daher engagierte Berater, die an diesem Projekt aktiv mitarbeiten. Geplant ist die Erstellung eines Notfallordners der alle Aspekte der Krisenvorsorge beinhaltet: wie z.B. Checklisten, Mustervereinbarungen, Handlungsempfehlungen etc.

Auch wenn dieser Notfallordner vorrangig dazu gedacht ist, in einem Krisenfall das Überleben der Firma zu sichern, kann man diesen Anlass sehr gut als Einstieg dazu nutzen, um z.B. die Nachfolge des Unternehmens zu regeln und über die Ausrichtung des Unternehmens nachzudenken. Viele Aspekte werden sich ergeben, die einen echten Mehrwert für den Einzelnen bedeuten.

Uns ist bewusst, dass wir damit das Rad nicht neu erfinden können, aber die Erfahrung und das Beratungspotenzial unserer Gruppe sollte es möglich machen, eine Dokumentation zu erstellen, die sich von den anderen auf dem Markt erhältlichen Standardwerken deutlich abhebt.

Bewerbungen für dieses Projekt erfolgen über den internen Mitgliederbereich der Düsseldorfer Runde e.V.

Berater die dort noch nicht registriert sind, können sich aber auch gerne per Email an den Vorstand wenden und dort Ihre Vorschläge einreichen. Bewerbungsschluss ist der 30.04.2011.

Wir freuen uns auf rege Teilnahme an diesem Projekt!